Santo Antonio da Serra Kastanienbäume sind charakteristisch für die Region um Santo da Serra
(0) Bewertungen: 0

Santo Antonio da Serra

Santo Antonio da Serra oder auch Santo da Serra, wie der Ort von Einheimischen abgekürzt genannt wird, liegt im Osten des Landesinneren auf einem Hochplateau Madeiras. Santo Antonio da Serra gehört zur Gemeinde Machico und ist etwa 20 Kilometer von der Inselhauptstadt Funchal entfernt. In ungefähr 700 Metern Höhe gelegen kann man von Santo Antonio da Serra über Machico und bis an das Ostende der Insel hinwegschauen.

Charakteristisch für die Region sind die zahlreichen Bäume der Kastanien, Akazien und Holunderbeeren, deren Holz schon für den Bau von Höfen während der Besiedelungszeit genutzt wurden. In erster Linie lebt man in der Region Santo Antonio da Serra von der Landwirtschaft und Viehzucht. Letztere besteht aus Milchkühen und Schlachtvieh. Viele Obstgärten können in Santo da Serra begutachtet werden, zwischen den Hainen sieht man immer wieder grasende Kühe.

Das traditionelle Verfahren zum Bestellen der Felder in Santo Antonio da Serra wurde in der Gemeinde bewahrt. Aus den geografischen Gegebenheiten gab und gibt es Einschränkungen. Die bereits von den älteren Generationen angewandten Techniken finden deshalb heute noch Verwendung. Der Gebrauch von natürlichem Dünger und anderen regionalen Ressourcen hat sich durchgesetzt.

Ringsum Santo da Serra sieht man alte Herrenhäuser, daneben neu errichtete Häuser im Farmerstil, die, umgeben von schicken Gärten, eine wahre Augenweide darstellen und nicht selten als tolles Fotomotiv Verwendung finden.

Der Golfplatz bei Santo Antonio da SerraUm den Tourismus in Santo Antonio da Serra anzukurbeln hat die Gemeinde die Hotel und Gastronomie Angebote ausgebaut. So erhofft man sich, die lokalen Einkünfte steigern zu können. Der örtliche Golfplatz, Campo de Golfe da Madeira, ist der älteste auf der Insel und hat schon viele bedeutende Golfsportler angelockt. Für Familien mit Kindern bietet ein Tiergehege und ein großer Spielplatz Abwechslung.

Ein Ausflug in das nahegelegene Machico sollte man von Santo Antonio da Serra auf jeden Fall einmal unternehmen. In der schönen Altstadt sieht man viele historische Gebäude, außerdem gibt es zahlreiche Cafés und Restaurants, in denen man Erfrischungen und regionale Gerichte zu sich nehmen kann.

Foto: www.madeira-netz.de

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News