Geld, Kreditkarte und Bank

Geld, Kreditkarte und Bank Auf Madeira kann man mit Euro und Kreditkarte bezahlen
(5) Bewertungen: 2

Geld, Kreditkarte und Bank. Auf Madeira bezahlt man im Allgemeinen mit Bar Geld, in den Geschäften und Hotels wird aber auch die Zahlung mit Kreditkarte akzeptiert. Beim Geld gilt wie auch auf dem portugiesischen Festland der Euro als Währung. Man kann mit der EC-Karte auf der Bank Geld holen. Dazu kann man auf der Bank an den Schalter gehen oder an einem der zahlreichen Bankomaten in der Bank oder an anderen Stellen im Ort Geld abheben. Die Gebühren liegen bei etwa 3,75 Euro (Stand Juni 2011).

In den meisten Geschäften werden alle gängigen Kreditkarten wie VISA und Mastercard problemlos akzeptiert. Da man nicht in allen Boutiquen und Restaurants auf Madeira mit Kreditkarte bezahlen kann, empfiehlt es sich, vorher nach zu fragen. Gerade in kleineren Hotels in abgelegenen Orten wird gern Bargeld bevorzugt.

Bank in Funchal MadeiraDie Banken haben gewöhnlich montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 15 Uhr geöffnet. An Bankomaten kann man rund um die Uhr Geld holen. Am internationalen Flughafen Funchal gibt es im Erdgeschoss eine Filiale der Bank Santander. Diese Bank hat von Montag bis Freitag zwischen 8.30 Uhr und 18.30 Uhr durchgehend geöffnet. Wenn die Filiale geschlossen ist, gibt es auch hier auf allen drei Ebenen mehrere Bankomaten, an denen man Geld abheben kann. Die Wechselstube, die sich ebenfalls im Erdgeschoss befindet und zur „Unicambio Foreign Exchange Agency gehört“, hat etwas länger geöffnet, von 8 Uhr bis 20 Uhr.

Die Währung Euro ist auf Madeira als Einheiten in Münzen und Scheinen erhältlich. Münzen gibt es zu 1 Cent, 2 Cent, 5 Cent, 10 Cent, 20 Cent, 50 Cent, 1 Euro und zwei Euro. Die Scheine haben einen Wert von 5 Euro, 10 Euro, 20 Euro, 50 Euro, 100 Euro, 200 Euros und 500 Euros.

Foto: www.madeira-netz.de

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News